Was ist Clusteranalytik?

Durch die Clusteranalytik können gezielt und individuell die Regenerations- und Selbstheilungskräfte eines Menschen aktiviert werden.

Clusteranalytik hat ihren Ursprung in der Spagyrik. Die Geschichte der Spagyrik reicht zurück bis Paracelsus, der Arzt und Alchemist war. 1990 wurde der Terminus Clusteranalytik durch den Philosophen und Alchimisten Herrn Ulrich Jürgen Heinz eingeführt.

Die Clusteranalytik ist seit 30 Jahren ein umfassendes Diagnoseverfahren, welches das alte Wissen mit modernen Technologien verbindet. Die individuelle Therapie basiert auf einem breiten Spektrum an wirksamen Mitteln, die aus der Analyse abgeleitet werden.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.meta-cluster.com.

Wie wird Clusteranalytik durchgeführt?

Die Behandlung nach der Clusteranalytik erfolgt mit Arzneimitteln, die auf der Basis spagyrischer Erkenntnisse durch ein neues Herstellungsverfahren für die Arzneimittel entwickelt wurden. Diese Arzneimittel werden häufig in flüssiger Form dem Körper, überwiegend durch Sprühen unter die Zunge, mehrmals täglich zugeführt.

Einer Clusteranalytik geht immer ein Anamnesegespräch voraus. Dazu lesen Sie einen Klick weiter „Erster Termin“.

Um das individuelle Arzneimittel nach der Clusteranalytik verordnen zu können, wird vorher zum Zwecke einer Analyse eine vorab vom Therapeuten bestimmte Körpersubstanz wie Speichel, Urin, Stuhl, Haare, Hautschuppen u.a. im Labor der Meta-Cluster-Medizin untersucht. Die anschließende Herstellung erfolgt in einer Apotheke, die mit Meta-Cluster zusammenarbeitet.

Es gibt aber auch Arzneimittel nach der Clusteranalytik, die nicht individuell hergestellt sind, sondern für verschiedene Beschwerde- und Krankheitsbilder wie zum Beispiel Haut, Stoffwechsel, Verdauung, Virenerkrankungen u.v.m. bereits hergestellt wurden.

Was ist zu beachten?

Die Clusteranalytik ist für jedes Lebensalter geeignet.

Die vom Therapeuten vorgeschriebene Einnahmehäufigkeit sollte beachtet werden.

Wie bei anderen Heilmethoden der Spagyrik und Homöopathie kann es zu Erstverschlimmerungen der Symptome kommen. Bei Fragen oder zur Begleitung bei Erstverschlimmerungen gibt es zeitnah Beratungstermine bei mir.

Die Behandlung mit dem Arzneimittel wird durch den Therapeuten in Form von Beratungsgesprächen, auf dem Hintergrund der vorliegenden Analyse begleitet. 

Eine Kombination mit der Vitalfeldtherapie ist sinnvoll und wird von mir empfohlen. Dazu lesen Sie einen Klick weiter „Vitalfeldtherapie“.

Menü schließen