Barbara Hammer, Heilpraktikerin & Diplom-Sozialarbeiterin, Praxis für Naturheilkunde & Gesundheitsförderung & Physiotherapie

Barbara Hammer

Heilpraktikerin & Diplom-Sozialarbeiterin
Praxis für Naturheilkunde & Gesundheitsförderung
 

Mineralsalztherapie nach Dr. Schüssler

Mineralstoffe werden schon seit mehreren Jahrtausenden weltweit in der Gesundheitspflege genutzt. Der deutsche Arzt Wilhelm Heinrich Schüssler (1821 - 1898) entwickelte in eigener Praxis diese Therapie, die er "Biochemie" (griech. Bios = Leben) nannte, da das Vorhandensein von Mineralsalzen für die Entwicklung und die Existenz der menschlichen Zelle bedeutet ist. Die Arzneien, die er lange Jahre an seinen Patienten erprobte nannte er "Funktionsmittel", weil sie im Organismus des Menschen lebenswichtige Funktionen zu erfüllen haben. Mineralsalze sind anorganische Stoffe wie Kochsalz, Eisenphoshat, Kalziumphosphat, Kaliziumfluorid u.a.. Ein Mangel führt zur Funktionsunfähigkeit im Bereich der Zelle, des Zellverbandes und auch der einzelnen Organe. Genau an diesen Stellen entfalten sie ihre Wirkung unter Umgehung des Verdauungstraktes : in der Zwischenzellflüssigkeit, an der Zellmembran und/ oder in der Zelle direkt. Das Besondere an den "Schüsslersalzen" ist die potenzierte Darreichform der Mineralsalze, die dadurch im Organismus als mineralisches Zellfunktionsmittel wirken. Sie sind jeweils aus einem basischen und einem sauren Element miteinander verbunden, was zu der hohen Wirksamkeit der Mineralstoffkombination führt. Es gibt 12 Grund- und 12 Ergänzungsmittel; zusätzlich stehen 11 biochemische Salben zur Verfügung.
Der Wirkungseintritt ist unterschiedlich und abhängig von der allgemeinen Verfassung des Patienten, des Krankheitsstadiums, der Reaktionsfähigkeit des Körpers und seinem seelischen Zustand.
Die Mineralsalztherapie kann auch vorbeugend angewandt werden, um den Körper so aufzubauen, dass es erst gar nicht zu einer Krankheit kommt. Bei chronischen oder schweren Erkrankungen bietet sie eine wertvolle Unterstützung zu den anderen schulmedizinischen oder naturheilkundlichen Behandlungen.

Behandlungskosten siehe "Gebührenübersicht"!